Unser Konzept

Wir sind eine Elterninitiative mit viel Elternmitwirkung, 25 Kindern (ab 3 Jahre alt), 1 Gruppe, 3 pädagogischen Fachkräften und 1 Ergänzungskraft, 7:30 Uhr - 16:30 Uhr ganzjährig bis auf die letzten drei Sommerferienwochen.

Der „Kinderladen Kleine Kaiser“ ist der älteste Bonner Kinderladen. 1970 gegründet, trägt ihn eine Elterninitiative. Der Verein "Kinderladen Kleine Kaiser e. V." ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein, der eine Kinderbetreuungsstätte betreibt - den Kindergarten, den wir Kinderladen nennen.

Jede Familie ist Mitglied in diesem Verein und kann dementsprechend sein angemeldetes Kind im Kinderladen betreuen lassen. Jedes Jahr im Frühjahr werden die Vorstandsmitglieder, die sich um die Leitung des Vereins kümmern und die Brücke zur Teamleitung bei unseren Erzieher/innen schlagen, entlastet und (ggf. wieder-) gewählt.

Unsere Grundwerte

sind Gemeinschaft, Naturverbundenheit, Ernährung & Gesundheit, Sozialkompetenz, Individualität und ein vielfältiges Bildungsangebot. Innerhalb unserer sogenannten Zukunftswerkstatt sollen die Grundwerte des Kinderladens regelmäig stabilisiert und zukunftfähig dem Zeitgeist entsprechend geprüft werden.

Mit unseren Grundwerten verbunden ist unser Leitbild, welches zurzeit in Arbeit ist, sowie das pädagogische Konzept, das darauf aufbauend neu verfasst wird. Sobald diese fertig sind, könnt ihr sie hier downloaden.

Betreuungszeiten

Der Kinderladen ist montags bis freitags von 7:30-16:30 Uhr geöffnet. Der Kinderladen hat feste Bring- und Abholzeiten, damit die pädagogischen Aktivitäten ungestört durchgeführt werden können.

Zwischen Weihnachten und Neujahr und in den letzten drei Sommerferienwochen ist die Einrichtung geschlossen. Außerordentliche Schließungen, z.B. um Teamtage außer Haus zu ermöglichen, werden im monatlich stattfindenden Eltern-Plenum bekanntgegeben.

Somit gibt es bei uns eine Kernzeit von 9:00 bis 14.30 Uhr, in der die Kinder im KiLa sein sollten. Ausnahmen können natürlich mit den ErzieherInnen abgesprochen werden. Durch die Einhaltung dieser Kernzeit erhalten wir die hohe pädagogische Qualität in unserer Betreuung bei gleichzeitig immer noch relativ flexibler Abhol- und Bringzeiten.

Standort

Mitten in Bonn, nicht weit vom Kaiserplatz entfernt, findet ihr uns Kleinen Kaiser. Die vier großen, lichtdurchfluteten Zimmer unserer Räumlichkeiten erstrecken sich über Erdgeschoss und Beletage des Hauses Kaiserstraße 14. Hinzu kommen die Küche, ein Bad, ein kleiner Werkraum und ein Vorbereitungsraum für das Team im Souterrain.

Der Garten wurde Ende 2014 von der Firma Ages-Rosenfelder naturnah und kindgerecht umgestaltet, sodass wir heute einen sehr schönen Außenbereich für das Spielen im Freien haben, welcher auch weiterhin fleißig an unseren Gartentagen gepflegt wird.

Kosten

Auch im KiLa wird ein Elternbeitrag erhoben, in dem ein Vereinsbeitrag sowie das Essensgeld enthalten sind. In der Regel kommen keine weiteren Kosten bei uns hinzu.

Zusätzlich hierzu muss wie immer der einkommensabhängige Elternbeitrag an die Stadt Bonn gezahlt werden.

Der Tagesablauf

Montags bis freitags kommen die Kinder ab 7.30 Uhr bis 9 Uhr in den Kinderladen, wo sie bei Bedarf beim offenen Frühstück noch etwas essen können. Vormittags können die Kinder entscheiden, verschiedene Angebote der ErziherInnen wahrzunehmen oder im Freispiel zu spielen. Mal sind die Kinder während des Vormittags im Innebereich, mal draußen im Garten.

Um 12 Uhr wird zu Mittag gegessen. Montags und donnerstags kocht das Team, mittwochs und freitags kochen Eltern und dienstags ist unser Brotdosentag. Alle Mahlzeiten werden weitestgehend aus Bio-Zutaten zubereitet und sind deshalb aus Kostengründen auch fleischlos.

Nach dem Mittagessen findet eine Mittagsruhe statt, in der die Kinder schlafen, beim Vorlesen oder einem Hörspiel zuhören oder einer ruhigen Aktivität nachkommen können. Nach der Ruhepause geht es meist raus in den Garten, wo der restliche Nachmittag verbracht wird, insofern es das Wetter zulässt. Dort wird dann auch der Nachmittagssnack serviert.

Zwischen 14.30 Uhr und 16.30 Uhr werden die Kinder schließlich nach einem schönen Tag im Kinderladen wieder abgeholt.

Der Wochenplan

Montag Spielzeugtag, Turnen und Experimente

Einmal pro Woche turnen die Kinder unter Anleitung der Erzieherinnen im Turnraum - bei gutem Wetter auch im nahe gelegenenHofgarten. Dafür werden sie in kleine, altersgerechte Gruppen aufgeteilt. Beim Turnen geht es vor allem um den Spaß an der Bewegung. Die Kinder lernen, die Fähigkeiten und Grenzen ihres eigenen Körpers einzuschätzen und diese zu erweitern.

Dienstag Waldtag oder Ausflug

Dienstags fahren wir ganzjährig (bis auf die Eingewöhnungszeit nach den Sommerferien sowie die Winterpause) in den Wald. Deshalb heißt der Tag bei uns auch Waldtag. Gegen 9 Uhr fahren wir mit allen Kindern in ein Waldstück wie zum Beispiel der Waldau oder dem Kottenforst. Neben der Förderung der Gemeinschaft sollen dabei das freie Bewegen in der Natur, die Freude am Experimentieren mit Naturmaterialien, die Wahrnehmung und die Schulung der Sinne gefördert werden. Auch werden gemeinsame Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele im Freien in einer Art „Stuhlkreis“ gespielt.

Die Kinder bringen an diesem Tag ihr Mittagessen im Rucksack mit, das um die Mittagszeit bei einem Picknick im Grünen eingenommen wird. Danach geht es dann wieder mit Bus oder Bahn zurück in den Kinderladen.

An Tagen, an denen der Waldausflug bspw. witterungsbedingt nicht stattfindet, machen wir alternativ meist Ausflüge, beispielsweise ins Museum.

Mittwoch Vorschule

Donnerstag Kunst

Freitag Musik

Freitags ist bei uns sogenannter "Musik-Regina-Tag", denn im Kinderladen ist die musikalische Früherziehung direkt in den Alltag integriert. Die Kinder sind dafür in kleine, altersentsprechende Gruppen eingeteilt und werden von Regina mit ihrem sehr phantasievollen und abwechslungsreichen Programm für Musik begeistert. Musik zu entdecken, zu spielen und zu tanzen, Musik als etwas Schönes, Vielseitiges und als etwas, das Spaß macht, zu erfahren, sind Weg und Ziel zugleich. Die besondere Bereitstellung von Situationen, Materialien und Anleitungen sind eine wichtige Ergänzung für die Entwicklung der Kinder.